Zur Therapie einer chronischen Niereninsuffizienz gehört in erster Linie die Futterumstellung auf ein eiweißsparendes Nierendiätfutter. Durch weniger Eiweiß wird auch weniger Phosphat freigesetzt, welches die Nieren nicht erst ausscheiden müssen. Ein Kombination aus Nass- und Trockenfutter ist empfehlenswert, da durch das Nassfutter zusätzliche Flüssigkeit aufgenommen wird. Man kann auch versuchen das Trockenfutter mit etwas Wasser einzuweichen, wenn die Katzen das Feuchtfutter nicht mögen.

Leider ist es aber oft so, dass unsere nierenkranken Katzen anderer Meinung sind und das für sie „gesunde“ Futter erst einmal ablehnen. Aus dem Grund empfehlen wir aus eigener Erfahrung von den verschiedenen angebotenen Diätfuttern*, zunächst nur kleine Packungen zu kaufen* und auszuprobieren, welches den Fellnasen denn genehm ist. Ist dann das richtige Futter gefunden, kann man dann größere Mengen günstig bei Amazon kaufen.

Wenn es mit der Futterumstellung gar nicht klappen will, kann man auch einen Phosphatbinder* zum Lieblingsfutter seiner Katze geben. Gerade zu Beginn der Behandlung, wenn es den Katzen ohnehin nicht gut geht ist das eine Option. Später kann man es dann noch einmal mit einem Nierendiätfutter versuchen. Im weiteren Verlauf der Erkrankung werden sich jedoch allein mit dem Nierendiätfutter die Nierenwerte nicht mehr ausreichend verbessern lassen und die zusätzliche Gabe eines Phosphatbinders notwendig werden.

Kattovit Nierendiät, 1er Pack (1 x 4 kg)
  • hochwertige Proteine
  • Phosphor reduziert
  • Eiweißgehalt reduziert

 

In manchen Katzenforen wird immer mal wieder darüber diskutiert, dass es nur auf die Qualität des tierischen Eiweißes ankommt und dass das BNierendiätarfen die beste Ernährung für eine Katze ist. Für ein gesundes Tier ist das sicher ein Aussage die nicht falsch ist. Bei Rohfutter besteht aber auch immer die Gefahr, dass sich z.B. bei gefrorenem Futter, durch das Auftauen Keime bilden und dann noch zusätzlichen Schaden anrichten können. Bei Futterresten trifft das gleiche zu. Sie müssen sofort entsorgt werden. Das beste Futter für eine Katze ist immer noch eine selbst gefangene Maus. Was natürlich nur bei Freigänger Katzen möglich ist.

Bei einer Katze mit chronischer Niereninsuffizienz gibt es keine Heilung mehr. Deshalb muss alles unternommen werden, um das kranke Organ zu entlasten. Die Ernährung mit eiweißreduziertem Futter ist in der Regel der erste Therapieansatz.

* = Affiliate Link
Die mit einem Stern gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon und anderen Partnerunternehmen. Ich erhalte einen kleine kleine Provision für qualifizierten Käufe von diesen Unternehmen. Für den Käufer entstehen keine zusätzlichen Kosten. Nähere Informationen dazu: Siehe 
Datenschutzerklärung und Impressum

Letzte Aktualisierung am 30.03.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API